Am 8.5.2016 (Muttertag) hatten  mein Motorradfreund Roman und ich uns vorgenommen, das neu angelegte Deutsch/ Deutsche Museum in Mödlareuth zu besuchen.
Unsere Überlegungen über die AB nach Norden zu fahren, hatten wir bei Beginn der Fahrt verworfen und fuhren stattdessen über ruhige, zum Teil recht romantische Landstraßen unserem ersten Ziel, Mödlareuth, entgegen.
Im Museumsdorf selber herrschte bei unserer Ankunft schon reger Besucherverkehr.
Mir fiel auf, dass viele amerikanische  Touristen unter den Besuchern waren.  Ich könnte mir vorstellen, dass das vielleicht daher kam, dass etliche von den amerikanischen Soldaten gerade hier an dieser Stelle ihren Dienst in Deutschland versahen. Zu Hause erzählten sie von ihrem „Little Berlin“, und es wurde so für manche Amerikaner, die auf Europabesuch waren, zu einem Reiseziel.
Außer den Resten der Grenzsicherungszäune und Einrichtungen, die man beim Abriss nach der Grenzöffnung 1989 zur Erinnerung stehen ließ, hatte der Museumsverein nun auch noch einen Kinoraum, einen Raum mit Ausstellungsgegenständen und eine Fahrzeughalle mit Fahrzeugen aller Art, wie sie im Grenzbereich verwendet wurden, errichtet. Sogar ein Alouette Hubschrauber des damaligen Bundesgrenzschutzes war vorhanden.

*********************************


2016  Wir fahren nach Mödlareuth und zur Göltzschtalbrücke.

Flieger Flieger
Flieger
Motorradseite Motorradseite
Motorradseite
Amateurfunk
Home Home
Home

Bilder Mödlareuth


Nach ca. eineinhalb Stunden machten wir uns auf zu unserem nächsten Tagesziel der „Göltzschtalbrücke“
Die Brücke befindet sich zwischen Plauen und Zwickau. Sie überspannt das Tal der Göltzsch in Netzschkau. Das Bauwerk ist bis heute die größte Ziegelsteinbrücke der Welt.
Wer Interesse hat, findet in Wikipedia genügend Daten darüber. Ich war  äußerst beeindruckt.
www.wikipedia.org/wiki/Göltzschtalbrücke

Größte Ziegelsteinbrücke der Welt mit 29 Bögen
Baubegin: 31.5.1846
Bauende:  15.7.1851
Höhe:       78 Meter
Länge:      574Meter
Verbaute Ziegel: 26 021 000 Stück
Ort:
Auf der Bahnstrecke Leipzig – Hof, zwischen den Orten Reichenbach im Vogtland und Netzschkau.
Die Brücke gehört mit Sicherheit zu den ältesten Zeugen der Eisenbahngeschichte in Deutschland.
In der in der Nähe der Brücke befindlichen Gastwirtschaft legten wir eine größere Pause ein und machten uns danach auf den Heimweg. Es war ein gelungener Motorradausflug an einem der ersten Tage mit genießbarem Motorradwetter!



Göltzschtalbrücke

Die Bilder stammen aus Wickipedia: Eigentümer und Rechte Inhaber: Ulrich AAB

Ich, der Urheber dieses Werkes, veröffentliche es unter der folgenden Lizenz:

 Diese Datei ist unter der Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung 3.0 nicht portiert“ lizenziert.

Durch einen Defekt an meiner Fotospeicherkarte hatte ich keine eignen Bilder der Brücke mehr!

Zurück  zum  Seitenanfang