Flieger Flieger
Flieger
Motorradseite Motorradseite
Motorradseite
Amateurfunk
Home Home
Home

Technik- und Automuseum Fichtelberg!


Vor einiger Zeit waren wir ( Franz Regner, Roman Reinhardt und Franz Ebert ) auf der jährlich stattfindenden Motorradfahrermesse in Waldsassen. Treffpunkt für diese Veranstaltung war immer der „EDEKA“ Parkplatz am Ortseingang von Waldsassen.
Von hier aus startete die gemeinsame Fahrt zur Basilika. Nachdem die Feierlichkeiten vorbei waren, beteiligten wir uns nicht an der gemeinsamen Rundfahrt um Waldsassen, sondern fuhren zurück zum Parkplatz um  dort unseren Hunger und Durst aus dem Speisenangebot zu  stillen.
Beim Essen überlegten wir, was wir denn nun noch anstellen konnten!  Mein Vorschlag war, das  Auto- und Technikmuseum im nicht allzu weit entfernten Fichtelberg zu besuchen. Nach kurzem Überlegen stimmten alle zu und wir machten uns auf den Weg.
Bei dieser Ausstellung  handelte es sich um ein nicht allzu großes Museum, das sich aber mit seiner riesigen Anzahl an Exponaten wirklich sehen lassen konnte! Autos aller Altersklassen, vom kleinen Viktoria „Spatz“ bis zu amerikanischen Straßenkreuzern aus den 30iger Jahren, sowie unzählige andere Typen waren vertreten. Neben Hubschraubern, Flugzeug-Sternmotoren waren auch  gewaltige Schiffsmotoren  zu finden. Ein Auto hatte es mir besonders angetan: Ein Elektroauto aus den 80iger Jahren! Es passte ja recht gut in die Debatten über die Elektromobilität  der heutigen Zeit.

Elektroauto Pöhlmann EL
Baujahr 1984
Allein das Baujahr brachte mich zum Staunen. Wenn man da  weitergemacht hätte, wie weit könnten wir  heute mit dieser Technik sein! Es gab niemand, der diese Chance erkannt hatte? Oder wurde nur erfolgreich verhindert, dass sich eine unliebsame Konkurrenz entwickeln konnte? Wenn man den Text der Infotafel (Besonderheit) liest kann, kann man dem Schreiber nur zustimmen!



Firma Pöhlmann KG aus Kulmbach zusammen mit RWE
und
ein frühes Elektroauto in den 80ger Jahren!

Hier das Exemplar welches in Technikmuseum Fichtelberg steht!


In Wikipedia findet man unter "Pöhlmann" noch weitere Informationen über das Auto.

Dieses Bild stammt aus Wikipedia.
Autor: Buch-T eigenes Werk CC BY-SA 3.0 de
File: Pöhlmann 1984 seitlich.jpg erstellt:1.1.2012

Das Unternehmen stellte zunächst das Model EL vor. Jeder der beiden Elektromotoren trieb ein Hinterrad an. Beim Hybrid-Modell sorgte ein Benzinmotor zum Betrieb der Heizung und im Falle von leeren Batterien für den Antrieb. Die Karosserie bestand aus Kunststoff, verfügte über Flügeltüren und bot Platz für zwei Personen. Die Fahrzeuglänge betrug 332 cm.

Zurück zum Seitenanfang